Dienstag, 24. April 2018

Keine Weitervermietung

Das Gesetz nimmt von der Erschöpfung das Recht zur Weitervermietung aus, §69c Nr. 3 UrhG, Art. 4 Abs. 2 der Richtlinie 2009/24/EG.
Der wirtschaftliche Hintergrund ist deutlich: Wer Software zur Nutzung (auf Zeit) gegen Entgelt überlassen kann, kann Software wiederholt wirtschaftlich verwerten.
Dieses Recht ist aber dem Urheberrechtsinhaber vorbehalten und dessen soll er nicht verlustig gehen, indem er Software einmal "verkauft",
weil sein Vervielfältigungsrecht erheblich wertvermindert wäre.

Quelle:
Markus Lingl
Rechtsanwalt, Linde AG Engineering Division, Pullach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen