Donnerstag, 20. Oktober 2016

Microsoft gewinnt Streit gegen US-Behörden

Microsoft gewinnt Streit gegen US-Behörden


Daten von Kunden amerikanischer Unternehmen, die außerhalb der USA gespeichert werden, sind nach der Entscheidung eines Berufungsgerichts vor dem direkten Zugriff amerikanischer Behörden geschützt. Die Richter stellten sich in dem Streit zwischen Microsoft und der US-Regierung um Kunden-E-Mails, die in Irland lagern, auf die Seite des Software-Konzerns.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen