Dienstag, 8. September 2015

Lösen Sie jetzt Ihre vertragliche Situation mit SAP im Hinblick auf Limited Professional User

Aktuell schreibt die SAP® ihre Kunden an, bis zum 14.08.2015 den SAP®
Limited Professional User zu definieren, da den Kunden nur anhand dieser
Definition in Zukunft Nachkäufe erlaubt sein sollen. Die SAP® hatte den
Limited Professional User (LPU) 2014 abgeschafft und aus ihrer Preis- und
Konditionenliste gestrichen.

Grundsätzlich besteht für die Kunden keinerlei Pflicht, sich auf eine
Neudefinition der LPU einzulassen. Allerdings hat SAP angekündigt, in diesem
Fall keine Nachkäufe von LPU mehr zuzulassen, wenn solche Nachkaufrechte
nicht bereits in den bisherigen Lizenzverträgen enthalten sind.

Ob es sich für die Kunden lohnt, die LPU nachzudefinieren und, wenn ja, in
welcher Form, kann nicht pauschal beantwortet werden und hängt vom konkreten
Einzelfall ab.

Wir bieten Ihnen an, Ihre vertragliche Situation mit SAP im Einzelfall zu
prüfen und auf Basis realer Nutzungsdaten zunächst die bestehenden
Handlungsoptionen zu definieren (Neudefinition sinnvoll oder nicht). Falls
eine Neudefinition sinnvoll erscheint, unterstützen wir Sie in den
Vertragsverhandlungen mit SAP und schlagen konkrete Formulierungen vor, die
genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

JENTZSCH - Die IT-Rechtsberatung

Dr. Jana Jentzsch
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Informationstechnologierecht (IT-Recht)

Bäckerbreitergang 28/
Ecke Valentinskamp
20355 Hamburg

Tel: 040 - 22 86 83 8 - 60
Fax: 040 - 22 86 83 8 - 69

E-Mail: mail@jentzsch-it.de
http://www.jentzsch-it.de/newsleser/items/id-24072015-loesen-sie-jetzt-ihre-
vertragliche-situation-mit-sap-im-hinblick-auf-limited-professional-user-31.
html


[tags AGB, Lizenz, Software, Lizenzmodelle, Erschöpfungsgrundsatz, EuGH,
Europa, Wettbewerb]
[category aktuell, SAP]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen