Mittwoch, 23. September 2015

indirekte Nutzung

Die Bezeichnung „indirekte Nutzung" selbst ist aus der SAP Preisliste
verschwunden. Sie wurde durch neue Begriffe ersetzt, mit einem Preis
versehen und unauffällig als potentielle Umsatzquelle etabliert. Wussten
Sie, dass ein NetWeaver Foundation Package lizensieren müssen, wenn Sie
Anwendungen von Drittanbietern betreiben wollen, die in SAP entwickelt
worden sind? Oder dass Lizenzkosten für Non-SAP-Anwender (Z.B. eines
CRM-Systems, eines Webshops) anfallen, wenn Sie diesen über eine
Dialogschnittstelle (die bekannten Batch-User) ermöglichen, SAP-Coding
aufzurufen und „indirekt" zu nutzen.

Autor Francisco Concellon

[tags AGB, Lizenz, Software, Lizenzmodelle, Erschöpfungsgrundsatz, EuGH,
Europa, Wettbewerb]
[category aktuell, SAP]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen