Donnerstag, 17. September 2015

Anwender zu Gebrauchtsoftware

Stefan Haugg, Leiter Einkauf bei der AVA Abfallverwertung Augsburg GmbH: "Es
wäre doch völlig unsinnig, für dasselbe Produkt mehr zu zahlen, nur weil es
sich neu nennt. Was heißt das schon? Software nutzt sich schließlich nicht
ab."

Olaf Schrage, Geschäftsführer Douglas Informatik & Service GmbH: "Der Handel
mit Gebrauchtsoftware ist meiner Ansicht nach für alle Marktteilnehmer ein
wirtschaftlicher Gewinn - auch die Softwarehersteller werden von der neuen
Dynamik des Softwaremarktes profitieren, beispielsweise wenn Käufer neue
Software früher erwerben, nachdem sie ihre alten Lizenzen weitervermarkten
konnten."

Link
http://www.computerwoche.de/a/sparen-mit-second-hand-lizenzen,1889446,4

[tags AGB, Lizenz, Software, Lizenzmodelle, Erschöpfungsgrundsatz, EuGH,
Europa, Wettbewerb]
[category aktuell, Microsoft, SAP]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen