Donnerstag, 7. März 2013

2013: aktuelle Fragen zum Thema "gebrauchte Software" von SAP oder Microsoft

Viele haben immer noch Fragen zum Thema gebrauchte Software.
Was geht und was geht nicht?

Ich versuche es klarer zu machen:

Schauen Sie sich als Beispiel eine CD an, auf der steht:
"Microsoft Office 2010 Professional"
und
"Nur für Schüler und Studenten."
und
"Diese Software darf nicht weiter verkauft werden."

Sie sind Gründer eines Schreibservices und brauchen dringend eine nutzbare
Officelösung, um Ihre Geschäfte zu starten. Was dürfen Sie nun mit der
beschriebenen Software machen?
Nun, wenn Sie die Software von Ihrem studentischen Mitarbeiter erwerben, so
steht einer Nutzung in Ihrem Unternehmen nichts (Juristisches) mehr im Wege.

Da dieser Punkt geklärt scheint, können Sie sich nun vorstellen, welche
Forderungen der verschiedenen Software-Hersteller auch unwirksam sind?
Das wiederum würde mich interessieren. Schreiben Sie mir Ihre Meinung oder
rufen Sie einfach unter +49.2406.9698.290 an.


[tags AGB, Lizenz, OEM, Software, Lizenzmodelle, Erschöpfungsgrundsatz]
[category Microsoft, aktuell, SAP]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen