Mittwoch, 16. Januar 2013

Telekommunikationsanbieter UPC mit 19 gesetzeswidrigen Klauseln in AGB

Alles gesetzeswidrig: Entgelt für Papierrechnung, Zugangs- und
Erklärungsfiktionen. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) ist im
Auftrag des Konsumentenschutz- ministeriums gegen die im Herbst 2010
geänderten AGB's von UPC mit einer Verbandsklage vorgegangen. 20 Klauseln
wurden vom Handelsgericht Wien für gesetzwidrig erachtet, 19 dieser Klauseln
wurden nun auch vom Berufungsgericht als rechtswidrig bestätigt.

weitere Infos
http://www.elektrojournal.at/vki-telekommunikationsanbieter-upc-mit-19-geset
zeswidrigen-klauseln-118772.html


und hier das Urteil
http://verbraucherrecht.at/cms/index.php?id=49&tx_ttnews[swords]=agb&tx_ttne
ws[tt_news]=2899&tx_ttnews[backPid]=2140&cHash=71e6d780c68561512a24f5749b1e6
4b7



[tags Software, Kartellrecht, SAP, Microsoft, Lizenz, Missbrauch, AGB]
[category aktuell]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen